in Allgemein

folge mir

Karsten Gulden

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei gulden röttger | rechtsanwälte
"der gute Ruf za(e)hlt"
folge mir

Das finnische Volk will das Filesharingabmahnproblem nun selbst in die Hand nehmen. Wie Chip berichtete soll das finnische Volk im nächsten Jahr über ein neues Copyright-Gesetz abstimmen: Das  „Copyright-Gesetz der Vernunft“, so der wohlklingende Name des Gesetzes.

filesharing

Das private Kopieren von gekauften Werken soll demnach entkriminalisiert werden. Sofern unter das private Kopieren auch das Filesharing fallen sollte können sich die Finnen möglicherweise auf steigende CD-Preise einstellen, da sie mit dem Kauf einer CD nun auch das Recht erlangen würden, dieses über ein Filesharingsystem zu verbreiten. Die Rechteinhaber könnten sich einverstanden erklären und die Preise für die CDs auf ein entsprechend angemessenes Niveau anheben. Möglicherweise also ein Eigentor des finnischen Volkes?

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. Och – bei 3000 Teuro pro Medium (oder auch nur 30) ist die Steuerungswirkung vorhersehbar:

    Der Finnische Markt würde zusammenbrechen und jeder hätte legale Privatkopien.

    Ich fände das Modell aber in anderer Hinsicht interessant. Es könnte Belege für die Theorie liefern, dass Filesharing eher eine Art Werbung für die Inhalte ist. (Wobei dann noch immer fraglich sein könnte, ob Finnland auf andere Kulturkreise übertragbar ist – was man dann gerne in Deutschland ausprobieren könnte ;))

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...