in Allgemein

Karsten Gulden
folge mir

Karsten Gulden

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei gulden röttger | rechtsanwälte
...befasst sich mit den Entwicklungen der künstlichen Intelligenz und fragt sich, ob es eine Superintelligenz geben wird.
Karsten Gulden
folge mir

Letzte Artikel von Karsten Gulden (Alle anzeigen)

Wer nach der Erklärung sucht, warum sich der Vordermann so einen Stiefel zusammenfährt, wird überrascht sein. Nach einer völlig subjektiven und überhaupt nicht repräsentativen persönlichen Analyse ist der häufigste Grund, dass der Fahrer/In schlicht eine Schlaftablette ist.

Besonders beliebt: 40 in der 50er Zone fahren. Es ist so herrlich bequem, man muss gar nicht drauf achten, welches Limit gilt und wäre im Falle einer 30er Zone „nur 10 drüber“. Wie praktisch.

Oder auf Landstraßen nie schneller als 70. Man hört ja immer von den jungen Leuten, die sich um Bäume wickeln. Aber nur besoffen und mit 120. Keine Gefahr also für Tante Erna. Vor allem gibt es hier in der Bizone auch nicht so viele Alleen wie drüben beim Russen. Glück gehabt, Tante Erna!

Eine völlig neue Qualität des Nervens stellen die „Schlangenlinienkasper“ und „alle-50-Meter-hart-Anbremser“ dar. Spätestens beim Überholen dieser Spezies stellt sich heraus, dass diese während des Fahrens offenbar Textnachrichten verfassen und / oder lesen. Verständlich. Denn ein paar schlichte Buchstaben lenken bei weitem nicht so ab, wie ein temperamentvolles Gespräch. Dass man aber in 2 Sekunden bei 100 km/h fast 60 Meter zurücklegt, entgeht den treuen Redeverbot-Befolgern. Daher sollte man auch sd0ü fs8gsh´087g hf

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. Erst heut morgen wieder so jemanden vor mir gehabt. Ich ging zunächst von Restalkohol aus, bis sich dann beim Überholen herausstellte, dass 3l4kjnr54nr

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...