Blogger zunehmend im Visier der Abmahner

“macht ja keinen Spaß mehr, wenn man abgemahnt wird…”

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading ... Loading ...
331 Total Views

…dies meint jedenfalls David Gall, Blogger aus Überzeugung und neuerdings auch Adressat von Abmahnungen wegen vorgeworfener Urheberrechtsverletzungen, die von der Kanzlei KSP Rechtsanwälte auf den Weg gebracht wurden.warning_letters Verlangt wird die Zahlung von Schadensersatz. Die Empörung ist groß. Man spricht von einer billigen Abzocke und dies nicht ganz ansatzlos. Laut NDR soll aus den in den Abmahnungen genannten Links keine eindeutige Zuordnung und Prüfung der unterstellten Rechtsverstöße möglich sein. Das dürfte den KSP Rechtsanwälten egal sein. Schließlich geht es laut AFP um nicht weniger als den “Schadensersatz als Schutzmaßnahme”. Schutz ist ja immer gut, nicht wahr?

Über Karsten Gulden

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht - Sportler: Bergsteigen, Klettern, Expeditionen und Laufen

2 Kommentare
    • RA Gulden sagt:

      Gar nicht lieber Ruprecht. Die Kompensation des Schadens ist das Ziel und auch die Legitimation des Schadensersatzanspruches. Insoweit schlägt die Annahme der AFP fehl.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.