Auch in Deutschland kann die Veröffentlichung von Nacktbildern strafbar sein

Nacktbilder auf Facebook – 6 Monate Gefängnis

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...Loading...
609 Total Views

facebook_02Manchmal sollte man sein Hirn einschalten, bevor man Facebook nutzt. Eine Trennung kann durchaus Rachegefühle aufkommen lassen, diese aber in aller Öffentlichkeit auszuleben, kann einen Teuer zu stehen kommen.

Ein 20-jähriger Australier hat Nacktbilder, die seine Ex-Freundin in verschiedenen Posen zeigt und auf denen ihre Brüste und Scham zu sehen sind, über Facebook veröffentlicht. Er sah in der Veröffentlichung der Bilder die einzige Möglichkeit seiner Ex-Freundin wehzutun. Im Anschluss teilte er ihr auch noch per E-Mail mit, dass er die Bilder hochgeladen hat. Sehr kreativ und clever scheint der junge Mann nicht zu sein. Das toppt fast noch den Amerikaner, der seinen Benzinklau auf Facebook veröffentlichte.

Der Australier wurde zu einer Gefängnisstrafe von 6 Monaten auf Bewährung verurteilt. Die zuständige Richterin wollte mit dem harten Strafmaß ein Zeichen setzen. Facebook habe durch seine Popularität (ca. 900.000.000 User) das Potenzial dazu, einen für den Ruf des Betroffenen unabsehbaren Schaden entstehen zu lassen, wenn hier auf unverantwortliche Art und Weise Informationen und Bilder gepostet werden.

Auch in Deutschland müsste der Täter mit erheblichen Konsequenzen rechnen. Zum einen würde der Betroffenen ein Unterlassungs- und Schadensersatzanspruch aus Verletzungen des Rechts am eigenen Bild sowie des allgemeinen Persönlichkeitsrecht zustehen und zum anderen müsste er auch hier mit strafrechtlichen Konsequenzen (§ 33 KunstUrhG) rechnen, wenn seine Ex Strafanzeige gestellt hätte.

„Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen den §§ 22, 23 ein Bildnis verbreitet oder öffentlich zur Schau stellt.“   

Über Tobias Röttger

Beruf: Rechtsanwalt für Urheber-, Medien- und Persönlichkeitsrecht | Leidenschaften: Musik, Design, Foto, Reisen und Natur

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.