in Allgemein

folge mir

Karsten Gulden

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei gulden röttger | rechtsanwälte
Outlaw: draußen unterwegs, drinnen Anwalt
folge mir

In letzter Zeit ist es etwas still geworden um die Streaming-Abmahnungen der Archive AG. Verschwörungstheorien wurden laut, Urmann und Sebastian wurden leise. Nun meldet sich Ralf Reichert, der Mann, der hinter den fragwürdigen Abmahnungen steckt, in einem Interview mit der Zeit.

Ralf Reichert Streaming Abmahnung

Man muss als Anwalt schon schmunzeln, wenn man sich seine Ausführungen und Erklärungsversuche auf der Zunge zergehen lässt. Reichert gibt zum Besten, dass viele Medienanwälte die Vorgehensweise von der Archive AG sehr interessant finden. Eine schöne Umschreibung. Selbstverständlich seien die Abmahnungen zum Zwecke des Urheberrechtsschutzes, respektive zum Schutz der Verwerter erfolgt:

„Aus unserer Sicht handelt es sich beim Streaming technisch gesehen auch um einen Download, eine urheberrechtlich relevante Vervielfältigung, die geahndet werden kann und muss. Sonst müssten Rechteinhaber weiterhin tatenlos zusehen, wie ihr Material, angefangen von Filmen, Clips über Musik ohne jede Sanktionsmöglichkeit einem Massenmarkt rechtswidrig zugänglich gemacht werden.“

Offensichtlich stellt das Streaming in den RedTube-Fällen keine urheberrechtlich relevante Vervielfältigungshandlung dar. Die gegenteilige Aussage dient letzten Endes dem Selbstschutz.

Viel interessanter ist jedoch die Aussage, dass die Rechteinhaber nicht weiterhin tatenlos zu sehen könnten, dass ihre Werke ohne Sanktionsmöglichkeit einem Massenmarkt rechtswidrig zugänglich gemacht würden. Hier stellt sich nach wie vor die Frage, wer hier was und wem zugänglich gemacht hat.

Die Beantwortung dieser Frage lässt Herr Reichert genauso offen, wie auch die Frage der Datenermittlung.

Fazit:

Aus eigener Erfahrung können wir berichten, dass sich der sogenannte Rechteinhaber „The Archive AG“ mit der rechtlichen Auseinandersetzung und Aufklärung der Fälle jedenfalls mehr Zeit lässt, als mit der Aussprache der zig tausenden Abmahnungen.
Bisher gab es in mehreren 100 Fällen, die wir rechtlich betreuen, noch keine einzige Stellungnahme der Kanzlei U + C Rechtsanwälte.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. „Bisher gab es in mehreren 100 Fällen, die wir rechtlich betreuen, noch keine einzige Stellungnahme der Kanzlei U + C Rechtsanwälte.“

    Ist für die Abgemahnten denn davon auszugehen, daß von U+C in dieser Angelegenheit überhaupt noch etwas kommen wird?

  2. Wir gehen davon aus, dass U+C Rechtsanwälte freiwillig keine ordnungsgemäße Stellungnahme abgeben werden. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass die Abgemahnten selbst aktiv werden können. Hierbei darf man allerdings nicht die möglichen Kosten außer Acht lassen.

    • P.S.: Zudem haben Richie Rich und seine Rechteinhaber nicht verstanden, dass die Streaming-Portale im Prinzip kostenlose Werbeplattformen sind, ähnlich wie Werbebanner, und das ist in seiner Aussage sehr widersprüchlich, denn ohne der Werbeplattform „Internet“ wäre es dem Massenmarkt versperrt gewesen und keiner hätte eine Ahnung von diesen sinnbefreiten Ficktiteln gehabt. Oder war das jetzt schon eine massenhafte Werbung in den Abmahnungen???:“Hier kauft neue Erotik-DVDs, bald in Ihrem nächsten Erotic-Shop Ihres Vertrauens.“ Ach ja stimmt, die Abmahnungen waren ja bloß Werbe-Flyer, wo der Konsument/Kunde auch noch Materialkosten selbst zahlen muß?! Für eine Werbung im TV, Katalog, bunte Flyer, Internet-Werbebanner und Radio hätte Richie Rich 50.000 Taler zahlen müssen, aber so zahlt wieder mal der ahnungslose Konsument/Kunde.

      Zitat:
      “Aus unserer Sicht handelt es sich beim Streaming technisch gesehen auch um einen Download, eine urheberrechtlich relevante Vervielfältigung, die geahndet werden kann und muss. Sonst müssten Rechteinhaber weiterhin tatenlos zusehen, wie ihr Material, angefangen von Filmen, Clips über Musik ohne jede Sanktionsmöglichkeit einem Massenmarkt rechtswidrig zugänglich gemacht werden.”
      Zitat-Ende.

      • Der Petitions-Antrag läuft schon seit 10.02.2014. Wurde leider erst gestern von mir entdeckt. Es scheint noch nicht so bekannt zu sein.

        Daher schon mal Danke für den gesonderten Artikel.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,33 aus 5)
Loading...