in Allgemein

folge mir

Karsten Gulden

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei gulden röttger | rechtsanwälte
Outlaw: draußen unterwegs, drinnen Anwalt
folge mir

Wir werden immer öfter gefragt und auch aufgefordert, über Kuriositäten und Unmöglichkeiten einzelner, auch abgeschlossener Rechtsfälle zu berichten. Sei es, weil der Richter angeblich befangen war, sei es, dass der eigene Anwalt Mist gebaut hat oder aus ganz anderen Gründen. Aus zeitlichen Gründen spielen wir hiermit den Ball an die Betroffenen zurück. Berichten Sie selbst über Ihren Fall! Nutzen Sie hierfür die Kommentarfunktion des Artikels und lassen Sie andere an Ihrem persönlichen Fall teilhaben.

unmögliche Rechtsfälle

Wir müssen allerdings darauf hinweisen, dass ein Kommentar selbstverständlich nach Kenntnisnahme kommentarlos gelöscht wird, sofern dieser rechtsverletzende Inhalte vorweisen sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. Ich möchte an dieser Stelle vorschlagen, dass der geniale Illusionist Gert Postel zum Honorarprofessor ernannt wird, da er wie kaum ein anderer das Wesen des deutschen Rechts erkannt und in einem Interview mit N-TV hellsichtig skizziert hat ( Zitat wurde kopiert und eingefügt ):

    n-tv.de: Herr Postel, viele Menschen bezeichnen Ex-Verteidigungsminister Guttenberg als „akademischen Hochstapler“. Wie sehen Sie das – als Experte auf dem Gebiet?

    Gert Postel: Ich finde, dass Guttenberg überhaupt kein Hochstapler ist, zumindest nicht im klassischen Sinne. Ich finde, als Adliger darf er abschreiben und sich bei den geistigen Produkten seiner
    bürgerlichen Mitmenschen bedenkenlos bedienen. Das ist sein Recht, genauso wie seinen Vorfahren noch das „Jus primae noctis“, das „Recht auf die erste Nacht“, zustand.

    Bekanntlich konnte die besagte Sache durch Zahlung einer Summe, die bei einem durchschnittlichen Barabend in Belin nebenbei weg gekippt wird, erledigt werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,75 aus 5)
Loading...