in Infodocc

YouPorn hat jetzt auch eine Facebook-Seite. Super. Blöd nur für Millionen, dass es dort nicht das klassische YouPorn Futter gibt. Zulässig wäre nach deutschem Recht auf jeden Fall mehr.

folge mir

Karsten Gulden

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei gulden röttger | rechtsanwälte
Outlaw: draußen unterwegs, drinnen Anwalt
folge mir

Die Facebook-YouPorn Seite gibt es seit Anfang 2015 und hat nun 415 Fans. Unglaublich wenige in Anbetracht der Annahme, dass nahezu jeder User des Internets die Seite schon mal angesurft hat. 100 Millionen Page-Views täglich lassen darauf schließen.

Wie dem auch sei. Schaut man sich die Seite auf FB an, dann sieht Mann und Frau auch, dass man nur bekleidete Menschen sieht. Ein paar Hinweise auf die zugehörigen Plattformen, aber nur keine Links. Alles verboten. Das mit den Links ja. Aber diese Überzucht und Verschleierung grenzt für YouPorn-Maßstäbe ja schon fast einer Vermummung und Diskriminierung der abgebildeten Künstler.

Die Gründe für diese Überzüchtigung des eigenen Auftritts liegen in den AGB von Facebook. Blanke Brüste und Co. darf es dort nicht geben. Zu gefährlich für die Menschheit, wie auch unsere Freunde von mimikama wissen. Facebook darf das so regeln. Privates Unternehmen.

Das deutsche Recht ist da freizügiger als Facebook. Hiernach wäre zumindest der blanke Busen ungeeignet, die Gesellschaft ins Verderben zu stürzen. So gefestigt sieht der Gesetzgeber das deutsche Volk.

Der blanke Busen auf Facebook wäre nach deutschem Recht zulässig. tweet

Der blanke Wahnsinn…

YouPorn wird dies ohnehin egal sein. Man wird dort auch weiterhin alle zig-Millionen Facebook-Nichtfreunde täglich willkommen heissen.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...