AG Hamburg deckelt Abmahngebühren auf 150 Euro, Az. 31a C 109/13

Das AG Hamburg zieht aktuell die künftige Gestzeslage vor und deckelt die Anwaltsgebühren für Urheberrechtsverstöße auf 150 Euro, Hinweisbeschluss vom 24. Juli 2013, Az. 31a C 109/13. Dies sei angemessen und die bisher angenommenen Streitwerte viel zu hoch angesetzt, so das Amtsgericht Hamburg.

Wir haben bereits seit längerer Zeit mit einer solchen Entscheidung gerechnet. Es ist davon auszugehen, dass auch anderen Gerichte folgen werden, zumal das neue Gesetz ohnehin bald in Kraft treten dürfte.

Die mobile Version verlassen