Getty Images klaut Bilder und muss mit AFP nun 1,2 Millionen an Fotografen zahlen

Getty Images und AFP müssen 1,2 Millionen Dollar an einen Fotografen zahlen – für die unberechtigte Nutzung urheberrechtlich geschützter Twitter – Fotografien so berichtet Mashable.  Die Agenturen nutzten die Fotos des Fotografen ohne dessen Zustimmung zu gewerblichen Zwecken, womit sich der Fotograf nicht einverstanden erklärte. Entschuldigen wollte man die widerrechtliche Nutzung mit dem Argument, dass die Fotos ja vorher auf Twitter veröffentlicht worden seien.

getty images

Es mutet geradezu paradox an, dass Getty Images, die seit Jahren die lizenzwidrige Nutzung von Bildern kostenpflichtig abmahnen lassen, nicht nur Bilder klaut, sondern auch noch mit solch infantilen Entschuldigungen die eigenen Verfehlungen zu legitimieren versucht.

About The Author

Kommunikation ist der Bund menschlichen Daseins

4 thoughts on “Getty Images klaut Bilder und muss mit AFP nun 1,2 Millionen an Fotografen zahlen

  1. Boah…das ist aber jetzt ein dreister Betrug…zuerst klauen…dann als vermeintlich Lizenzfrei bewerben und zuletzt abmahnen durch “Waldorf Frommer”!!!

    Und dann auch noch dasselbe Argument nutzen wie deren Abgemahnten!!!

    Das Ist Verarsche hoch 1000!

    Nun muss “Getty Images” durch weitere Abmahnungen die verlorene Kohle wieder reinholen!

Comments are closed.