Lügenpressefreiheit muss im Grundgesetz verankert werden, Artikel 5 a GG

Das gehört verboten. Weg mit der Lügenpresse!

Wogegen dann aber demonstrieren? Die besten Wahrheiten lassen sich von den Unwahrheiten ableiten. Und wenn diese fehlen? Scheiße. Langeweile. Pegida braucht Gefahren, am besten dunkle.

Die Lügenpresse wird also gebraucht. Zumindest als Ideengeber für die, die wissen, dass sie lügen.

Die Mütter und Väter berufen sich auf die Versammlungsfreiheit und auf das Recht, friedlich demonstrieren zu dürfen, egal gegen wen und was – Hauptsache für die Wahrheit.

Und die Lügner? Die, die ausnahmslos Lügen verbreiten? Auch die Lügenpresse sollte verstärkt vom Grundgesetz geschützt werden. Die Pressefreiheit reicht nicht. Zum Schutz der Pegida-Anhänger fordere ich daher eine Verfassungsänderung und die Einführung der Lügenpressefreiheit, da nur derart die reinrassige Zukunft  der Pegida-Anhängerschaft gesichert werden kann. Artikel 5 a GG – sieht ganz gut aus. Ja. Deutsche Zahlen und Buchstaben oder doch arabisch, Latein, häh?…Egal. Pegida wird es wissen.

Die mobile Version verlassen