Megadildo ragt auf Kofferband aus Reisegepäck – Klage gegen Airline wegen seelischer Grausamkeit

Eine Situation wie sie peinlicher kaum sein könnte – zumindest für ein schwules Pärchen aus den Staaten. Am Kofferband wartend erblicken sie ihr Reisegepäck – allerdings geöffnet. Für jedermann sichtbar:Megadildo Ein Riesendildo, der aus dem geöffneten Gepäckstück herausragt. Das Pärchen ist sich einig, dass Mitarbeiter des Flughafens den Riesendildo absichtlich sichtbar platzierten und sehen sich in ihrer Privatsphäre verletzt. Sie sprechen gar von seelischer Grausamkeit, die ihnen zugefügt wurde, wie die DailyNews berichtete. Bisher unbekannt ist die Höhe der Schadensersatzforderung, die gegen die Airline United-Continental geltend gemacht werden soll. Ein Bild des Riesendildos gibt es auch.

Die mobile Version verlassen