Presse im Crystal Meth – Hartmann – Fall bisher ohne rechtswidrige Vorverurteilung

Nachdem ich von dem Crystal Meth Fall in Sachen Hartmann, SPD, erfuhr dachte ich mir, dass die Presse den SPD-Politiker Hartmann nun zerfleischen würde. Weit gefehlt. Bisher überrascht die namhafte Presselandschaft mit vornehmer Zurückhaltung. Vorverurteilungen, rechtswidrige Äußerungen und Persönlichkeitsrechtsverletzungen sind uns bisher noch nicht aufgefallen. 

Persönlichkeitsrecht

Auch die Staatsanwaltschaft gibt sich sachlich:

“Es geht um den Verdacht eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz” so die StA.

Ebenso die Politik: “Es gilt die Unschuldsvermutung”.

Zwar wissen wir, dass sich dies sekündlich ändern kann, bedanken uns aber bereits hier und jetzt bei der Presse für eine bisher ordentliche Arbeit, in der Hoffnung, dass dies auch künftig öfter so sein möge.

 

 

About The Author

Kommunikation ist der Bund menschlichen Daseins