Das berufsrechtliche Verfahren ist damit erledigt…

Wir hatten bei der Rechtsanwaltskammer Nürnberg Beschwerde gegen den Kollegen Thomas Urmann eingelegt und lange nichts von der Kammer gehört. Heute erreichte uns eine kurze Stellungnahme der Kammer Nürnberg. Da der Ex-Kollge Thomas Urmann nicht mehr zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und auch die Urmann & Collegen Rechtsanaltsgesellschaft mbH gelöscht worden ist, hat sich das berufsrechtliche Verfahren damit erledigt.

Da wurde der Kammer sicherlich viel Arbeit erspart. Ich will nicht wissen, wie viele Aktenordner mit Beschwerden über den Kollegen Urmann dort lagern.

Mit der RedTube Abmahnwelle trat der Ex-Kollege noch einmal ins Rampenlicht. Es wurde von ihm quasi ein neues Zeitalter der Streaming-Abmahnungen eingeläutet. Nach der ersten Abmahnwelle hatte der Kollege Urmann in einem viel beachteten Interview noch so viele Abmahnungen angekündigt und nichts ist daraus geworden. Die Abmahnwelle entwickelte sich zu einer Farce, in der auch das LG Köln keine rühmliche Rolle spielte. Wie eine Luftblase ist das Wunder „Streaming-Abmahnung“ zerplatzt. Die arme Frankierstraße im Urmannschen Hause fristet seit dieser Zeit ein einsames Dasein. Eine bewegte Zeit geht zu Ende. Leider haben wir uns nie vor Gericht gesehen, auch wenn Sie es unseren Mandanten immer wieder hartnäckig angekündigt haben. Nicht ein einziges Mal. Wahrscheinlich hatten Sie keine Zeit.

Herr Urmann sagte mal in einem Interview mit Zeit Online, dass es ziemlich sinnlos und frustrierend ist, was sie tun. Das kann man so stehen lassen, auch wenn er es sicherlich anders gemeint hat.

Kurz vor Weihnachten sagen wir still und leise Adé.

Die mobile Version verlassen