„Blitzgericht“ LG München: Verstoß um 00.10 Uhr – Übersendung Auskunftsbeschluss um 11.03 Uhr – Abmahnungen Waldorf Frommer

Uns liegt eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer vor, in der dem Abgemahnten vorgeworfen wird, dass er am 14.10.2015 um 00.10 Uhr angeblich ein urheberrechtlich geschütztes Filmwerk über eine Tauschbörse, sogenanntes Filesharing, Dritten zum Download angeboten haben soll. Der Abmahnung lag der Auskunftsbeschluss des LG München bei, gemäß dem der Provider verpflichtet wird, dem von… „Blitzgericht“ LG München: Verstoß um 00.10 Uhr – Übersendung Auskunftsbeschluss um 11.03 Uhr – Abmahnungen Waldorf Frommer weiterlesen

Läutet das AG Koblenz das Ende der Massenabmahnungen ein – Auskunftserteilung durch die Telekom in vielen Fällen rechtswidrig!?

Diese Vermutung legen unsere Verfahren vor dem AG Koblenz nahe und sind völlig konträr zu den Beobachtungen, die Waldorf Frommer auf ihrer Homepage veröffentlicht haben. Der Direktor des AG Koblenz Fischer hat nun ein neues Fass (Hinweisbeschluss Az.: 411 C 250/14) aufgemacht und der Inhalt wird den Abmahnkanzleien wahrscheinlich nicht schmecken. In den Fällen, in… Läutet das AG Koblenz das Ende der Massenabmahnungen ein – Auskunftserteilung durch die Telekom in vielen Fällen rechtswidrig!? weiterlesen

Täterschutz im Internet – BGH mit Freifahrtschein für virtuelle Hetzer und Ketzer 2.0?

Muss der Betreiber eines Internetportals auf Anfrage, einer in ihren Persönlichkeitsrechten verletzten Person, die Daten des Verletzers herausgeben. Mit dieser Frage musste sich der BGH auseinandersetzen. Mit Urteil vom 01.07.2014 – VI ZR 345/13 hat der BGH entschieden, dass kein Anspruch auf Herausgabe der Nutzerdaten besteht. Die beiden Vorinstanzen (LG Stuttgart und OLG Stuttgart) hatten… Täterschutz im Internet – BGH mit Freifahrtschein für virtuelle Hetzer und Ketzer 2.0? weiterlesen

LG Köln: Streaming keine Urheberrechtsverletzung, 209 O 188/13

  Das LG Köln hat in einem aktuellen Beschwerdeverfahren zu den Auskunftsverfahren in den Streaming-Fällen der Archive AG, respektive Redtube entschieden und erkannt, dass das bloße Streaming eines Werkes keine Urheberrechtsverletzung darstellen würde: “Die Kammer neigt insoweit der Auffassung zu, dass ein bloßes „Streaming“ einer Video-Datei grundsätzlich noch keinen relevanten rechtswidrigen Verstoß im Sinne des… LG Köln: Streaming keine Urheberrechtsverletzung, 209 O 188/13 weiterlesen

Pahh, ich habe niemanden verletzt – das Bild habe ich im Internet gefunden…

…auch professionelle Verlage arbeiten nicht immer professionell. Schlampigkeit am Arbeitsplatz kann sehr teuer werden Verlage von kostenlosen Zeitschriften und Zeitungen gibt es wie Sand am Meer. Sie leben von der Werbung. Werbung wird nur dann geschaltet, wenn die Auflage groß genug ist und die Zeitschrift / Zeitung beliebt ist. Jeden Monat / Woche müssen sich… Pahh, ich habe niemanden verletzt – das Bild habe ich im Internet gefunden… weiterlesen