Facebook auf 15 Milliarden Schadensersatz verklagt

Nicht Kleckern, sondern Klotzen scheint die Devise so mancher Kollegen aus den Staaten zu sein. So auch im aktuellsten Facebook Fall. Eine amerikanische Anwaltskanzlei verklagt den Social-Network-Riesen nun auf Zahlung von 15 Milliarden Dollar Schadensersatz wegen Verstößen gegen den Datenschutz. Dies ist nicht die erste Klage gegen Facebook von Nutzern, die sich in ihrer Privatsphäre… Facebook auf 15 Milliarden Schadensersatz verklagt weiterlesen

Der eine darf nicht, der andere macht es einfach – das BKA und der ägyptische Foltergeheimdienst

Die Experten hatten es bereits angekündigt und behielten Recht. Das BKA muss zähneknirschend zugeben, dass die Entwicklung eines legalen Staatstrojaners, der keine unerlaubten Funktionen enthält, zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich ist. Die Software sollte verschlüsselte E-Mails und Internet-Telefondienste wie Skype überwachen. Nachdem im Oktober 2011 bekannt wurde, dass der eingesetzte Staatstrojaner „Ozapftis“ illegale Funktionen verwendete,… Der eine darf nicht, der andere macht es einfach – das BKA und der ägyptische Foltergeheimdienst weiterlesen

Sicherheit ist nicht erwünscht

Alle schreien danach, aber am Ende will es keiner haben und der ITler explodiert. Datenschutz gehört in den vergangenen Monaten zu einem der meist diskutierten Themen. Wikileaks, Facebook und Datenbankenhacks mit hunderttausenden erbeutenden sensiblen Kreditkartendaten (Sony etc.) haben gezeigt, dass der Ruf nach Datenschutz nicht ganz unberechtigt ist. Dass der Bürger auf der einen Seite… Sicherheit ist nicht erwünscht weiterlesen

(Face-) Bock mutiert zum Gärtner

Facebook ist immer wieder für eine Überraschung gut. Die jüngste Ankündigung der Weltverbesserung hat mir umgehend ein breites Grinsen in mein Gesicht gezaubert. Der für Datenschutz-Angelegenheiten verantwortliche Manager Erin Egan hat gepredigt, dass der Konzern künftig allen geplagten, arbeitenden Mitgliedern helfen werde, dass sie von ihren Arbeitgebern nicht länger ausspioniert werden. Beratungsangebote sollen angeboten werden. Hintergrund:… (Face-) Bock mutiert zum Gärtner weiterlesen

Das Google Webprotokoll – Löschung und Deaktivierung?

Am 1. März 2012 ändert Google seine Datenschutzbestimmungen. Als Google-Konto Besitzer sollten Sie bis dahin eventuell noch ihre gespeicherten Daten (Webprotokoll) löschen. Google führt zum Datenschutz und dem Webprotokoll aus: „Im Webprotokoll werden Informationen über die besuchten Webseiten und Ihre Aktivitäten auf Google gespeichert, damit Ihre Sucherfahrung verbessert und Ihre Webaktivität angezeigt werden kann. Zu… Das Google Webprotokoll – Löschung und Deaktivierung? weiterlesen