Frühwarnsystem für Burnout Juristen gefordert

Die Bild berichtet von einem Neustädter Richter, der aufgrund eines Burnouts mehr als 300 Akten unbearbeitet liegen ließ. Jetzt habe sich der Richter endlich krank gemeldet. Dieser Fall ruft den Rechtsanwalts- und Notarverein Hannover auf den Plan. Christian Reinicke, Vorsitzender desselben fordert nun ein Frühwarnsystem für Burnout Juristen. Bin mal gespannt, wie das aussehen soll.

Richter Hartmut ward seit 9 Jahren nicht mehr gesehen

Hartmut H. ist angestellter Richter am Landgericht Halle. Gesehen hat ihn dort seit Jahren niemand mehr. Kurz nach seiner Anstellung ließ er sich krankschreiben. Aus psychischen Gründen und auch wegen Alkoholproblemen, so hieß es. Ein Psychiater diagnostizierte seinerzeit eine “Entscheidungsschwäche” beim kranken Richter. Dieser ließ es sich dennoch nicht nehmen, ordentlich Gas zu geben. Alkoholisiert… Richter Hartmut ward seit 9 Jahren nicht mehr gesehen weiterlesen

Sachlichkeit siegt, vergiss es – auch Anwälte haben ein Recht auf Unterhaltung

Der Juristerei und den Juristen wird häufig nachgesagt, dass sie staubtrocken sind und keinen Humor verstehen. Es zählen ausschließlich die Fakten. In der täglichen Arbeit als Anwalt ist es durchaus förderlich, sachlich und mit einer gewissen Gelassenheit ans Werk zu gehen. Abseits der Aktenwälzerei sollte auch als Anwalt ein wenig Spaß und Polemik erlaubt sein.… Sachlichkeit siegt, vergiss es – auch Anwälte haben ein Recht auf Unterhaltung weiterlesen