“hinterfotziges Arschloch” und “Puffgänger” keine Verletzung der Persönlichkeitsrechte, LG Hamburg

„Spiegel“-Autor Matthias Matussek scheitert vor dem Landgericht Hamburg mit einer Unterlassungsverfügung. Er wolte verhindern, dass sein Auftritt in Kurt Krömers Late Night Show ausgestrahlt wird. Das LG Hamburg sieht jedoch die Persönlichkeitsrechte des Journalisten nicht als verletzt an. Trotz Krömers Begrüßung mit „hinterfotziges Arschloch“ und der festen Redewendung „Matthias Matussek, der Puffgänger“ in dessen „Late… “hinterfotziges Arschloch” und “Puffgänger” keine Verletzung der Persönlichkeitsrechte, LG Hamburg weiterlesen