Waldorf Frommer mit neuer Mindestforderung – weit über 500 € sollen es sein

Waldorf Frommer reagiert auf die unbequeme Rechtsprechung der letzten Tage und zeigt sich verhandlungsturer als in den Monaten und Jahren zuvor.

Das neue Anti-Abzock-Gesetz und die neue Rechtsprechung aus München und Hamburg will Waldorf Frommer nicht wahrhaben. Das sei alles nicht anwendbar, heißt es. 1,0er Gebühr aus einem Streitwert von 10.000 € sei weiterhin angemessen. Das macht alleine schon 578,00 € Anwaltskosten aus. Wir sind gespannt und freuen uns auf die ersten Urteile, die wohl das Gegenteil beweisen werden. Dann werden auch die 578,00 € Anwaltskosten überdacht werden – da sind wir uns sicher!

Die mobile Version verlassen